+34 952 82 81 84

+34 619 74 00 44

Schreiben Sie

+34 952 82 81 84  +34 619 74 00 44 menu

Ratschläge für den Kauf Von Immobilien

Der Kauf von Immobilien in Spanien ist verhältnismässig einfach und wird keine grossen Probleme aufwerfen, vorausgesetzt, dass Sie die nachfolgend beschriebenen Schritte beachten. Das Team der STAND INMOBILIARIO wird Sie gerne beim Kaufverfahren begleiten. Soweit Sie keinen Rechtsanwalt hinzuziehen, ist ein Beistand empfehlenswert, der Ihre Interessen beim Ankauf vertritt. STAND INMOBILIARIO arbeitet nicht mit speziellen Anwaltsbüros zusammen, jedoch haben wir im Verlauf der Jahre mit sehr kompetenten Profis zusammengearbeitet. Wir werden Ihnen die Ihrer Sprache gemässen Anwälte empfehlen.

RESERVIERUNG

Wenn man sich zum Kauf einer bestimmten Immobilie entschlossen hat, leistet man in Spanien eine Anzahlung als Sicherheitsleistung. Diese kann zwischen 3.000EUR und 10.000EUR betragen, abhängig vom Wert der Immobilie. Diese Anzahlung wird von einem Vor- oder Reservierungsvertrag begleitet, in dem die Namen und beglaubigten Dokumente von Käufer und Verkäufer, der vereinbarte Kaufpreis und sämtliche den Kauf betreffenden Bedingungen angegeben werden. Die Sicherheitsleistung erfolgt üblicherweise an die Immobilienagentur oder an den Anwalt als Beweis der Kaufabsicht.

ÜBERPRÜFUNG DER IMMOBILIE

Ihr Anwalt oder STAND INMOBILIARIO wird diesbezüglich eine Bescheinigung (nota simple) des Grundbuchamts Marbella einholen, zur Absicherung, dass alle Dokumente der Immobilie ihre Ordnung haben, keine Schulden oder Belastungen eingetragen sind und der Verkäufer tatsächlich ihr Eigentümer ist.

PRIVATVERTRAG

Wenn der Anwalt nach Prüfung der Sachlage zustimmt, können die Kaufparteien einen privaten  Kaufvertrag abschliessen. Der Käufer wird eine Anzahlung von 10 % (abzüglich der geleisteten Sicherheitsrücklage) zahlen. In diesem Vertrag, der die Identität von Käufer und Verkäufer enthält, werden der vereinbarte Kaufpreis und das Datum der entgültigen Übereignung genannt. Wenn der Käufer nunmehr vom Kauf zurücktritt, verliert er seine Anzahlung. Der Verkäufer, der vom Vertrag  zurücktritt, verpflichtet sich, an den Käufer die doppelte Summe der Anzahlung zu erstatten, es sei denn, dass andere Abmachungen getroffen werden.

BEURKUNDUNG

Der restliche Kaufpreis wird in der Endphase bei der Beurkundung durch den Notar gezahlt. Nach der Unterzeichnung der Urkunde wird Ihr Anwalt die Immobilie im Namen des Käufers beim örtlichen Grundbuchamt registrieren.

KAUFSPESEN

Seit dem 01.01.2012 gelten in Spanien gravierende steuerliche Änderungen, die den Immobilienverkauf belasten. Aktuell gelten folgende Steuern:

1. Bei Direktkauf neuer Wohnungen über den Bauträger  beträgt die IVA (MWSt.) bei neuen Immobilien, die neu gebaut und vom Ersterwerber gekauft werden, 10 % auf  den Kaufpreis.

2. Bei Kauf anderer Immobilien beträgt die Steuer auf die Vermögensübertragung (ITP) seit dem 01.01.2012 wie folgt:

KAUFPREIS                                                                                   BESTEUERUNGSQUOTE

0-400.000 EUR                                                                                 8 % Grunderwerbsteuern

400.000EUR -700.000EUR                                                              9 % Grunderwerbsteuern

ab 700.000 EUR                                                                              10 % Grunderwerbsteuern

ANDERE UNTERLAGEN FÜR DEN WOHNUNGSKAUF

Spanier benötigen (hinsichtlich aller Personen, deren Namen in der Beurkundung erscheinen) lediglich ihre Identifizierung.

Wenn Sie Nichtresident sind, also Ihren ständigen Wohnsitz nicht in Spanien haben, verpflichtet Sie das spanische Innenministerium eine Nichtresidentenbescheinigung einzuholen. Diese enthält die Steuernummer, mit der Sie die Beurkundung vornehmen und Steuern zahlen können. Es handelt sich um die NIE-Nummer. Diese können die nichtresidenten Personen auf dem Polizeikommissariat, den Konsulaten oder der spanischen Botschaft beantragen. Seit dem 01.01.2012 wird die Beantragung der NIE-Nummer durch notarielle Vollmacht bei den örtlichen Polizeibehörden nicht mehr akzeptiert.

EMPFEHLUNGEN

Wir empfehlen die Eröffnung eines Bankkontos vor Kauf einer Immobilie, einerseits zum Ankauf derselben, aber auch zur Bezahlung der laufenden Kosten von Elektrizität, Wasser, Telefon, Internet etc. Ausserdem empfiehlt sich ein spanisches Testament. Dieses wird sich nur auf Ihre Vermögenswerte in Spanien beziehen und betrifft nicht das Vermögen in Ihrem Wohnsitzland. Das Testament vereinfacht den Prozess der Erbschaft im Falle des Versterbens des Eigentümers und reduziert die Dauer und die Kosten des Erbschaftsverfahrens wesentlich.